Seit 1991 hat unser engagierter Verein eine Vielzahl von kleinen und großen Projekten in und für Adlershof auf den Weg gebracht. Eine kleine Auswahl an umgesetzten Projekten haben wir hier zusammen getragen.
Einige passende Bilder dazu finden Sie in der Rubrik "Fotos".

  • die Bürgerinitiative "Reihenhaussiedlung", hat durch Aktivierung vieler Beteiligter erreicht, dass die Modrow-Kaufverträge geheilt und die Bewohner in die Grundbücher eingetragen werden konnten 
     
  • Betreuung der Heimatstube im Kulturzentrum Adlershof „Alte Schule“
     
  • Frühjahrs- und Herbstputz in der Köllnischen Heide
     
  • Betreuung des Waldspielplatz an der Vogelbeerstraße (in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Treptow-Köpenick)
     
  • Beteiligung und Mitorganisation des Adlershofer Herbstfestes
     
  • Gedenk- und Informatinstafeln auf dem Friedhof für "besondere" Bürger Adlershofs
    Mit den Informationstafeln sollen Besucherinnen und Besucher des Friedhofs wichtige geschichtliche Informationen erhalten. Folgende Info- und Gedenktafeln wurden bisher aufgestellt:
    • Tafel am Eingang über die Geschichte des Friedhofs

    • Liselotte Welskopf-Henrich (1901-1979, Schriftstellerin)

    • Wolfgang Heinz (1900-1984, Leiter der Schauspielschule „Ernst Busch“)

    • Max Goosmann (1899-1971, Pfarrer der evang. Gemeinde 1929-1969)

    • Michael Brückner (1939-1998, Bürgermeister Treptow 1990-1998)

    • Boris Djacenko (1917-1975, Schriftsteller)

    • Gedenkstätte für die Opfer des Kapp-Putsches aus Adlershof und Köpenick unter dem Mahnmal

    • Ehrenhain für die Verfolgten des Nationalsozialismus

    • Friedrich Wilhelm Leopold (1837-1899, erster Vorsteher der Gemeinde Adlershof)

  • Gedenk- und Informatinstafeln im Adlershofer Ortsgebiet
     
  • Organisieren von Gedenkveranstaltungen zu Jahrestagen für prominente Adlershofer (literarischer Spaziergang)

  • Mitarbeit im Kiezbeirat des Ortsteiles Adlershof

  • Aufstellung von Sitzbänken in der Köllnischen Heide (in Zusammenarbeit mit dem Revierförster)
     
  • Schutz des Baumbestandes in den Gärten der Bewohner (in Zusammenarbeit mit dem Grünflächenamt)

  • Aufstellung von Abfallbehältern rund um die Köllnische Heide (in Zusammenarbeit mit der BSR)
     
  • Aufhängen von Fledermauskästen in der Köllnischen Heide (in Zusammenarbeit mit dem Revierförster)
     
  • Unterstützung der Menschen des Flüchtlingsheimes in der Radickestraße

  • Verfassen von Artikeln zur Heimatgeschichte für die „Adlershofer Zeitung“